Gemeinwohlökonomie

Eine umfassende Überarbeitung unseres gegenwärtigen Wirtschaftssystems will der österreichische Attac-Mitbegründer Christian Felber mit dem Modell einer Gemeinwohl-Ökonomie erreichen, bei der Erfolg nicht mehr länger mit Konkurrenz und Finanzgewinn, sondern mit Kooperation und einem größtmöglichen Beitrag zum allgemeinen Wohl gleichgesetzt wird. Herzstück dabei ist eine „Gemeinwohl-Bilanz“, mit der Kriterien sozialer Verantwortung, ökologisch nachhaltigen Wirtschaftens, innerbetriebliche Demokratie und gesamtgesellschaftlicher Solidarität gemessen werden. Betriebe, die eine solche Bilanz erstellen, sollten dann auch Vorteile bezüglich z. B. niedrigeren Steuern oder günstigeren Krediten bekommen. Nach Angaben des „Vereins zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie“ wird dieses Wirtschaftsmodell nicht nur von vielen Einzelnen, Vereinen und Politikern unterstützt, sondern inzwischen (Ende Februar 2015) auch von über 1700 Unternehmen.

siehe Wikipedia

Mehr zur Gemeinwohlökonomie

matrix_5_0_bild


Christian Felber  

2010 initiierte Felber das Projekt Gemeinwohl-Ökonomie (Mitglied des Internationalen Koordinationsteams"des „Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie“ in Wien) und die Gemeinwohl-Bilanz. Gemeinsam mit einer Runde von mehreren Unternehmern entwickelte er das Modell der Gemeinwohl-Ökonomie.[4] Nach Felber beruht die Gemeinwohl-Ökonomie „auf denselben Verfassungs- und Grundwerten, die unsere Beziehungen gelingen lassen: Vertrauensbildung, Wertschätzung, Kooperation, Solidarität und Teilen“ und ist „einerseits eine vollethische Marktwirtschaft und zum anderen eine wirklich liberale Marktwirtschaft.“

2009 war er Mitgründer der Bewegungsstiftung Österreich, die ihre Tätigkeit mit der Starthilfe für das Projekt Demokratische Bank und die Gemeinwohl-Ökonomie beendete. 2014 entstand daraus die Genossenschaft für Gemeinwohl, deren Ziel die Gründung der Bank für Gemeinwohl als erster ethischer Bank Österreichs war. Die Gründung scheiterte am nicht ausreichenden Startkapital.

https://www.christian-felber.at/buecher/gemeinwohl-neu.php

zur Webseite von Christian Felber